Projektübersicht

Seit Anfang Mai 2019 stehen auf der Rasenfläche des Kurparks nahe dem St. Annen-Brunnen Glaskunst-Stelen des Künstlers Jean-Paul Raymond, gestaltet mit Motiven der vier Jahreszeiten. Sie haben den Besuchern des Parks so gut gefallen, dass der Wunsch aufkam, sie dauerhaft im Kurpark zu behalten.
Dieser Anregung folgend, hat der Vorstand Forum Glas von der Stadt Bad Münder in einem Nutzungsvertrag die Zustimmung für den dauerhaften Verbleib der Glaskunst im Kurpark erhalten.

Kategorie: Kunst und Kultur
Stichworte: Kunst im Kurpark, Glasstelen, Glaskunst-Stelen, Glaskunst im Park
Finanzierungs­zeitraum: 17.12.2019 14:44 Uhr - 17.03.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 1. Jahreshälfte 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit einem Betrag von insgesamt 30.000,- € sollen die bisherigen Leihgaben von der Glasmalerei Peters, Paderborn, erworben und auf der Rasenfläche nahe der Musikmuschel in Absprache mit der Stadt, dem Künstler und dem Forum Glas wirkungsvoll platziert werden. Sie bleiben Eigentum des Forum Glas mit allen Rechten und Pflichten.
Dieses Gesamtziel wollen wir in mehreren Etappen erreichen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Mit dieser Glaskunst wird für alle Besucher - Einheimische wie Gäste - eine zusätzliche Attraktion im Kurpark geschaffen.
Das kulturelle Profil Bad Münders als Stadt mit Jahrhunderte alter Glastradition im Weserbergland wird im Sinne der Heimatpflege dadurch noch facettenreicher und verstärkt.
Mit einem Glasskulpturen-Park, der zukünftig noch reichhaltiger werden könnte, erhält Bad Münder weit über Niedersachsen hinaus ein Alleinstellungsmerkmal, das einen Besuch im Deister-Süntel-Tal noch reizvoller macht.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Schon der Impuls aus der Bevölkerung, diese Glaskunst in Bad Münder zu behalten, zeigt, dass es offensichtlich für viele Bürgerinnen und Bürger reizvoll ist, das kulturelle Profil der Stadt zu bereichern.
Nach dem Motto "jetzt spenden und gewinnen" gibt es noch einen zusätzlichen persönlichen Anreiz. Forum Glas hat 50 Miniatur-Glasstelen mit Motiven der vier Jahreszeiten günstig erwerben können.
Spender/-innen mit hohen Beträgen erhalten als Dank eines dieser Kunstwerke. Zusätzlich wird auf Wunsch die Stiftung am Fuß der Stele namentlich vermerkt.
Auch alle übrigen Spender/-innen haben die Chance, eine Miniatur-Glasstele zu erhalten. Sie nehmen zum Schluss an einer entsprechenden Verlosung teil.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Sämtliche Spenden für dieses Glaskunst-Projekt werden zu 100 % für den Ankauf der Glaskunst, die Kosten der Umsetzung der Stelen, den dauerhaften Unterhalt und die künftige Erweiterung dieses Skulpturenparks verwendet. Eine Überfinanzierung kann es darum gar nicht geben.

Wer steht hinter dem Projekt?

Verantwortlich für dieses Crowdfunding-Projekt ist der Vorstand des gemeinnützigen Vereins Forum Glas einsprechend seinen satzungsgemäßen Zielen.
Unterstützung findet das Projekt bei der Ortsgruppe der IGBCE, die als Arbeitnehmer-Organisation der Glasbranche eng verbunden ist und sich für die Förderung von Kunst und Kultur vor Ort engagiert. .
Auch der Kur- und Verkehrsverein Bad Münder, dem die Attraktivität des Kurparks ein ganz besonderes Anliegen ist, verfolgt das Projekt mit großer Sympathie.